Nutzungsbedingungen

Allgemeine Nutzungsbedingungen

ETH E-Citations ist die Hochschulbibliographie der ETH Zürich. Sie ist online frei zugänglich. Wenn nicht anders angegeben, liegt das Urheberrecht für den Inhalt dieser Website bei der ETH Zürich. Durch den Zugriff auf ETH E-Citations und den Gebrauch der angebotenen Dienste erkennen Sie die Nutzungsbedingungen als verbindlich an.

Die in der Hochschulbibliographie enthaltenen Referenzen dürfen zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch kopiert, ausgedruckt, exportiert und zitiert werden. Jede kommerzielle Nutzung der Referenzen, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung und Absprache mit der ETH-Bibliothek ausdrücklich verboten.

Wenn einzelne Datenauszüge oder Ausdrucke aus diesem Angebot weitergegeben werden, müssen diese Nutzungsbedingungen eingehalten und genannt sowie die Quelle
(http://e-citations.library.ethz.ch) angegeben werden.

Richtlinien für ETH E-Citations – die Hochschulbibliographie der ETH Zürich  

Was ist ETH E-Citations?
Welche Publikationen werden nachgewiesen?

Wann gilt eine Publikation als veröffentlicht?

Eine Publikation ist veröffentlicht, wenn sie der Öffentlichkeit in gedruckter und / oder digitaler Form bekannt gemacht wurde und dieser zugänglich ist oder war.

Für gedruckte Publikationen ist dies der Fall, wenn sie z.B. über den Buchhandel verbreitet werden oder wurden oder in Einrichtungen wie Bibliotheken und Archiven zugänglich sind.

Eine digitale Publikation ist veröffentlicht, wenn sie langfristig über eine stabile Webadresse zugänglich und eindeutig identifizierbar ist, zum Beispiel über DOI. Hierzu zählen auch Online-Angebote, die langfristige und stabile Zugänglichkeit garantieren, wie beispielsweise Dokumentenserver von universitären Einrichtungen oder arXiv.org.

Ist das nicht möglich, wird empfohlen, alle digitalen Dokumente über ETH E-Collection zu veröffentlichen, sofern keine rechtlichen Einschränkungen bestehen.

Wie erfolgt die Erfassung der bibliographischen Angaben?

Jeder ETH-Angehörige ist berechtigt, Referenzen zu Publikationen von ETH-Angehörigen in ETH E-Citations einzutragen. Hierzu steht ein Webformular für die Eingabe zur Verfügung. Dabei ist mindestens eine der Leitzahlen der Organisationseinheiten anzugeben, an denen die Publikation entstanden bzw. eine der beteiligten Personen angestellt ist. In der Regel ist dies die Leitzahl der Professur. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Leitzahlen sind die Autoren wie auch die zur Dateneingabe für die Annual Academic Achievements der ETH Zürich (Interner Jahresbericht) berechtigten Personen verantwortlich.

Die bibliographischen Angaben werden durch Mitarbeitende der ETH-Bibliothek vervollständigt und nach bibliothekarischen Standards erfasst. Besonders für Publikationen, die nicht im Katalog der ETH-Bibliothek nachgewiesen sind, werden die Angehörigen der ETH Zürich gebeten, der ETH-Bibliothek Einsicht in das Originaldokument zu gewähren oder eine vollständige Kopie (inkl. Titelblatt und Impressum) zur Verfügung zu stellen bzw. ein Belegexemplar für die Aufnahme in den Bestand abzugeben.

Änderungen können der ETH-Bibliothek über das Kontaktformular oder den Button "Korrekturen melden" mitgeteilt werden.

Zur Unterstützung der ETH-Angehörigen erfasst die ETH-Bibliothek regelmässig die in Web of Science und Scopus bereits nachgewiesenen Publikationen von ETH-Angehörigen. Für die Zuordnung dieser Referenzen zur betreffenden Professur der ETH Zürich bzw. Organisationseinheit auf vergleichbarer Stufe weisen ihnen die Autoren oder die zur Dateneingabe für den Internen Jahresbericht der ETH Zürich berechtigten Personen die entsprechenden Leitzahlen zu.

Herausgeber

Die Hochschulbibliographie wird herausgegeben und bearbeitet von der ETH-Bibliothek Zürich:

ETH Zürich
ETH-Bibliothek
ETH E-Citations
Rämistrasse 101
8092 Zürich

Kontaktformular

Gültigkeit der Richtlinien für ETH E-Citations

Diese Richtlinien gelten ab 14. April 2010, dem Tag der Online-Freischaltung von ETH E-Citations.

Haftungsausschluss

Es gelten die allgemeinen rechtlichen Hinweise der ETH-Bibliothek.